FND-FORUM
 ...über uns
 AMEV
 LZH-München
 LZH-Berlin
 LZH-Lüneburg
 gedeva
 Publikationen
 Service
 Home

Mitteilung: LZH-Berlin-Schöneberg

Etwa 75% der Heizleistung der bezirkseigenen Liegenschaften wird derzeit schon via Gebäudeleittechnik (GLT) gesteuert. Um zukünftig firmenneutral ausschreiben zu können, wurde das FND-LZH-München installiert und der Probebetrieb aufgenommen.

FND-LZH im praktischen Einsatz

Derzeit werden in Schöneberg die ersten Liegenschaften zentral über die neue FND-Leitzentrale Haustechnik (FND-LZH) gesteuert. Die erforderliche Rechenleistung liefert hierfür ein Linux-Server mit Oracle-Datenbank. Die Datenkommunikation mit den Gebäudeautomationsknoten (GAK) in den Liegenschaften erfolgt via ISDN, die Bedienung und Bewachung erfolgt via ISDN oder LAN.

Die Werbellin-Grundschule
mit etwa 500 Schülerinnen und Schüler war die erste aufgeschaltete Liegenschaft. Über obige Schaltfläche können Sie sich das energetische Gebäudemanagement der Schule aus den Jahren 95-98 anzeigen lassen.

Im Jahre 1998 wurde die bestehende DDC-Anlage durch eine Kieback & Peter Anlage mit etwa 180 Datenpunkten (Heizung, Brauchwarmwasser, Lüftung) ersetzt.

Diese Anlage wurde nun am 26-04-2000 als erste auf die FND-LZH-Berlin-Schöneberg aufgeschaltet.
Um die Hardware-Kosten gering zu halten, wurde für den Gebäudeautomationsknoten (GAK) ein vorhandener 486-PC mit 33MHz umgerüstet.

Die Aufschaltung der Anlage... und das allererste FND-Datagramm.

Die Aufschaltung der Anlage...
Das allererste FND-Datagramm...

 
 
Schreiben Sie uns Schwarzes Brett Überblick Impressum